Hamburg Altona: Nobistor

Hamburg Altona: Nobistor

Wer Altona hört, denkt mit Sicherheit sofort an Hamburg und das ist auch richtig so. Altona ist in der Stadt Hamburg der westlichste Bezirk und hat über 250.000 Einwohner. Wer einmal eine Städtereise nach Hamburg unternimmt, oder sich sonst aus irgendeinem Grund in Hamburg aufhält, sollte sich unbedingt den Stadtteil Altona anschauen. Es lohnt sich, denn Hamburg ohne Altona ist wie Berlin ohne Brandenburger Tor.

Sehenswürdigkeiten und architektonische Höhepunkte in Altona

Nicht nur Hamburg selbst, sondern auch der Bezirk Altona hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hier ist zunächst mal das Rathaus zu erwähnen, ein Prunkstück aus alten Zeiten. Dann die Pamaille, die bereits vierhundert Jahre besteht und als Prachtstraße bezeichnet werden kann. Der jüdische Friedhof in Hamburg-Altona muss unbedingt besucht werden, er gehört zu den bedeutendsten jüdischen Friedhöfen weltweit. Und natürlich der Fischmarkt, der eine 300-jährige Tradition aufweist und aus Hamburg einfach nicht wegzudenken ist.Jeden Sonntag ab fünf Uhr herrscht hier ein buntes Treiben. Ein historisches Gebäude am Hafen ist die im Jahr 1885 erbaute Fischauktionshalle, sie wird heute auch für verschiedene Veranstaltungen genutzt. Und das älteste Privattheater befindet sich ebenfalls in Altona, das Theater für Kinder und Kinderoper ist auch außerhalb von Hamburg ein Begriff.

Altona besuchen?
Hotels und Pensionen sind in Altona zahlreich vorhanden und in jeder Preisklasse ist ein entsprechendes Quartier zu finden. Weitere Informationen sind unter dem jeweiligen Suchbegriff zu finden. Auf ein baldiges Wiedersehen in Altona, der eben etwas andere Hamburger Stadtteil.

Wohnungen in Altona