Leider sind einige Häuser verpixelt, denoch macht Street View wirklich Spass!

Leider sind einige Häuser verpixelt, denoch macht Street View wirklich Spass!

Wer einmal gern einen Ausflug nach Hamburg machen oder sich vor Ort die schönsten Sehenswürdigkeiten anschauen möchte, für den bietet sich Google Streetview an. Hier kann man jede Straße dieser berühmten Stadt, bequem und einfach an einem Computer, von zu Hause, aus besuchen und sich alles in hochauflösenden Bildern ansehen.

Wie funktioniert Google Streetview in Hamburg?
Hierfür muss man zuerst auf die Suchmaschine von Google gehen und dann auf die Unterkategorie Maps (die man oben links in der Ecke findet). Nun kann man eine Adresse in Hamburg eingeben, die man sich gerne einmal ansehen würde. Nachdem das Programm die angegeben Stelle gefunden hat, kann man den Google Streetviewzeiger (ein kleines gelbes Männchen) auf die Position bewegen. Schon wandelt sich die Karte in ein Bild der Umgebung um. Um sich hier nun zu bewegen, kann man entweder die Maus benutzten, um sich zu drehen und/oder zu laufen, oder mit einem Doppelklick an eine andere Stelle reisen. Man kann jedoch auch die Pfeile am Boden benutzen, welche einen dann immer ein Bild weiter, in die gewünschte Richtung, verschieben. Dabei ist zu beachten, dass man den Adobe Flashplayer auf seinem Computer installiert haben muss, um die Bilder sehen zu können.

Welche wichtigen Vorteile bringt Google Streetview in Hamburg mit sich und auf was sollte man achten?
Der größte Vorteil ist natürlich, dass man sich Hamburg bequem an seinem heimischen Computer ansehen kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass es mit Google Streetview möglich ist, Plätze oder Stellen in Hamburg einfach und schnell zu finden. So kann man sich für seine nächste Reise schon vorab informieren und sich gegebenenfalls eine „Wegbeschreibung“ ausdrucken lassen.
Mit all diesen Vorteilen von Google Streetview, der einfachen Bedienung und der großen Auswahl an Plätzen und Straßen, welche man in und um Hamburg besichtigen kann, bietet sich diese Variante auch ebenfalls für all jene an, welche die Hansestadt im Norden einmal besuchen wollten, aber noch keine Gelegenheit gefunden haben.