Nach wie vor heiß begehrt: Wohnen in Blankenese

Nach wie vor heiß begehrt: Wohnen in Blankenese


Blick auf das Wasser
und Quadratmeterpreise im vier- bis fünfstelligen Bereich, so kann man den Hamburger Immobilienmarkt im Luxussegment zusammen fassen. Dabei ist Wohnraum in der Speicherstadt knapp und die Nachfrage steigt, besonders im höchsten Preisbereich. Immobilien für 500.000 Euro liegen dabei eher im unteren Preisspielraum für die Luxuswohnungen, die sich häufig in den oberen Stockwerken historischer Gebäude finden. Besonders in den letzten Jahren hat Hamburg den Hafenbereich konsequent zum begehrtesten deutschen Wohnviertelausgebaut. Da ist es kein Wunder, dass die wenigen Neubauten schnell verkauft sind.

Besonders die Deutschen selbst zieht es nach Hamburg, unter den gut betuchten Käufern finden sich kaum Ausländer. Besonders begehrt sind Immobilien mit einem Preisniveau von etwa 2 Millionen Euro. Die Quadratmeterpreise liegen hier bei etwa 5.000 bis 14.000 Euro. Dafür muss man auf Platz aber nicht verzichten, Wohnungen von bis zu 400 Quadratmetern sind keine Seltenheit in diesem Preissegment. Die schönsten Wohnungen befinden sich natürlich in den obersten Etagen, von dort aus hat man einen herrlichen Blick auf den Hafen und die Elbe.

Bereits Anfang 2010 stieg der Hamburger Immobilienmarkt deutlich an. Und dieser Trend scheint auch für 2011 absehbar. Denn die Nachfrage ist unverändert groß und dementsprechend sind die Preise stabil oder werden sich voraussichtlich sogar noch leicht nach oben entwickeln können. Besonders die Exklusivität, die sich durch den nur begrenzt zur Verfügung stehenden Wohnraum ergibt, sorgt für diesen Trend in der Hafenstadt. Wer sich für eine entsprechende Immobilie interessiert, der ist gut beraten, sich an einen kundigen Hamburger Immobilienmakler zu wenden. Zwar können diese Experten auch keine Objekte aus dem Hut zaubern, doch kennen sie den Markt in ihrer Stadt wie niemand anderes und haben daher die Möglichkeit, bei passenden Objekten schnell zu reagieren.